Tofu Herstellung

Tofu selbst gemacht

Hiltl Koch Martin hat uns gezeigt wie einfach man Tofu selber herstellen kann. Hier das Rezept dazu:

Herstellung von 700 g festem Tofu (mit 2 kg Pressgewicht)

Zubereitungszeit: ca. 40-50 min

 

Benötigte Zutaten:

250 g getrocknete Sojabohnen

1,5 Liter Wasser

4 g Nigari oder 1 Zitrone

 

Am Vortag die Sojabohnen über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Tag die Sojabohnen abgiessen und in einem Standmixer mit dem Wasser pürieren.

Die Sojamasse in einen Topf füllen, aufkochen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 20 min köcheln. Achtung: Bei zu starker Hitze kocht die Sojamilch über! Im Bedarfsfall den Topf kurz vom Herd ziehen.

Ein Sieb über eine grosse, tiefe Edelstahlschüssel hängen (die Schüssel dient zum Auffangen der Sojamilch). Das Passiertuch anfeuchten und das Sieb damit auslegen. Die Sojamasse noch heiss nach und nach in das Passiertuch giessen.

Das Passiertuch aus dem Sieb nehmen, zusammendrehen (Vorsicht, heiss!), und die Sojamilch auspressen. Das zugedrehte Passiertuch zurück in das Sieb setzen und zusätzlich mit einem Kochlöffel oder breiten Spatel ausdrücken, bis möglichst alle Sojamilch ausgetreten ist.

Den Pressrückstand (Okara) im Passiertuch anderweitig verwenden z.B. für feine Burger.

Nigari in 0,5 dl Wasser auflösen. Die Sojamilch in einen Topf geben, kurz erhitzen, dann von der Hitze nehmen und ca. 1/3 des Nigari-Wassers unter kräftigem Rühren in die Sojamilch giessen. Das übrige Nigari-Wasser vorsichtig an der Oberfläche der Sojamilch einrühren und alles ca. 8-10 min stehen lassen.

Erneut ein Sieb über eine grosse, tiefe Edelstahlschüssel hängen (die Schüssel dient zum Auffangen der Sojamolke). Das Passiertuch anfeuchten und das Sieb damit auslegen. Die geronnene Sojamilch vorsichtig in das Passiertuch giessen und dieses über der Tofumasse zusammenfalten. Mit einem Topfdeckel abdecken und mit einem Gewicht von 2 kg (z.B. mit Konservendosen, gefüllter Kochtopf) beschweren, dann 10-15 min stehen lassen. Die aufgefangene Sojamolke anderweitig verwenden z.B. für feine Drinks.

Eine grosse Schüssel mit eiskaltem Wasser füllen. Den Tofu aus dem Passiertuch nehmen und in kaltes Wasser einlegen. Er kann sofort verwendet werden.

 

Tipp & Info

Wer den Tofu nicht gleich verwenden möchte, kann diesen in einer Tupperschüssel mit Wasser bedeckt im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahren.

Nährwerte pro 100g: 137 kcal / 14g Protein / 2.2g Kohlenhydrate / 6.3g Fett

 

In der Familie der Hülsenfrüchte hat die Sojabohne den höchsten Proteinanteil. Gerade deshalb ist Soja ein beliebter Eiweisslieferant in der pflanzlichen Ernährung. Allerdings liefert Sie auch Phytoöstrogene (Stoffe aus Pflanzen, welche mehrere Substanzen umfassen). Was dies für den menschlichen Körper bedeutet erfährst du hier.

Share on facebook
Share on email
Share on print

Weitere Blogthemen

Ernährung in Krankheitssituationen

Die Ernährung bekommt in Phasen der Krankheit einen besonderen Stellenwert. Mit der richtigen Ernährung kann der Verlauf einer Erkrankung und die Genesung positiv beeinflusst werden. Doch welche Nährstoffe sind besonders wichtig? Und wie schafft man es, diese trotz reduziertem Wohlbefinden einzunehmen?

Weiter →

Tofu Rührei

Wir haben euch gefragt welches Tofu Rezept ihr euch wünscht. Am meisten genannt wurde das Tofu-Rührei! Martin von der Hiltl Akademie hat uns gezeigt, wie einfach das geht. Wir waren überrascht, wie Nahe es geschmacklich an ein richtiges Rührei kommt.
Probiert es aus und überrascht eure Gäste beim nächsten Sonntagsbrunch!

Weiter →