IMG_9853(1)

Jeera Dal

Zusammen mit Martin aus dem Haus Hiltl haben wir das indische Nationalgericht 'Jeera Dal' nachgekocht. Schmeckt super und ist eine super Alternative zu den Gerichten mit tierischen Eiweissquellen.

Für zwei Personen empfehlen wir folgende Mengen:

160g rote Linsen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Öl

1 TL Kreuzkümmelsamen

1 TL Fenchelsamen

1 TL schwarze Senfsamen

10 Curryblätter

8dl Gemüsebouillon

1 TL Kurkuma

2 TL Garam Masala

1 TL Madras-Curry

Salz

  • Linsen in einem Sieb unter fliessendem Wasser spülen & abtropfen lassen
  • Zwiebel & Knoblauch schälen, fein hacken
  • Öl in einer Pfanne erhitzen – Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Senfsamen & Curryblätter auf mittlerer Stufe zwei Minuten anbraten. Dann Zwiebel & Knoblauch beifügen, kurz mitbraten.
  • Linsen zugeben, dann mit Bouillon ablöschen, Gewürze beifügen, ca. 20-30 Minuten leicht köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren
  • Bei Bedarf salzen

 

Tipp: Anstatt mit roten Linsen kann das Dal beliebig mit anderen Hülsenfrüchten zubereitet werden wie Beluga-Linsen, gelben Linsen, Mungobohnen oder Urdbohnen (die Kochzeit könnte sich dabei ändern)

Pro Person entspricht das dann folgenden Nährwerten: 502 kcal / 23g Protein / 75g Kohlenhydrate / 11g Fett

Weitere Blogthemen

Stoffwechselanalyse mittels Spiroergometrie

Die Spiroergometrie ist eine Messmethode, welche normalerweise in der Kardiologie und im Leistungssport eingesetzt wird. Bei einer Testperson wird unter Belastung mittels Maske, Sensor und Pulsgurt die Sauerstoffaufnahme, die CO2-Abgabe, die Atmung sowie die Herzfrequenz gemessen. Wir haben uns dazu entschieden diese spannenden Daten für die Ernährungsberatung zu nutzen. Ein Parameter, welcher dabei für uns besonders wichtig ist, ist die Sauerstoffaufnahme.

Weiter →

Work- Life- Balance und Ernährungsverhalten

Die Work-Life-Balance und das Ernährungs- und Bewegungsverhalten beeinflussen sich gegenseitig. Einerseits spielt die Work-Life-Balance eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Veränderungen im Ess- und Bewegungsverhalten vorzunehmen. Andererseits verändert sich das Wohlbefinden , wenn wir die Ernährung oder die Bewegungsmuster umstellen.

Weiter →